Till Simon, DAAD-Lektor

Seoul National University, Department of German Language and Literature
Forschungsinteressen: Neuere Deutsche Literatur, Deutsch als Fremdsprache
E-Mail: tsimon@snu.ac.kr

Mehr

Till Simon studierte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Germanistik, Anglistik, Philosophie und Psychologie. Er arbeitete bereits 2008 bis 2010 als DAAD-Sprachassistent und Dozent an der Busan National University und für das Goethe-Institut Korea. Zwischen 2010 und 2015 erwarb er ein Lehrzertifikat des Goethe-Instituts und das Erste Staatsexamen für das Gymnasiale Lehramt. Zudem arbeitete er an den Sprachenzentren der RWTH Aachen und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zu seinen Interessen gehören deutsche und englische Literatur und Philosophie. Seit März 2017 ist er als DAAD-Lektor am Department of German Language and Literature an der Seoul National University tätig.

Andreas Leidig, DAAD Lektor

Yonsei University, Department of German Language & Literature
E-mail: a.leidig@gmx.net

Mehr

Andreas Leidig studierte die Fächer Geschichte, Lateinische Philologie und Deutsch als Fremdsprache an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und absolvierte während dieser Zeit bereits zwei unterrichtsorientierte Praktika in Seoul, Südkorea (2012 an der Deutschen Schule Seoul International und 2014 an der Ewha Womans University). Nach dem Masterabschluss übernahm er von 2015 bis 2016 eine Sprachassistentenstelle an der Yonsei Universität Seoul, in deren Anschluss er seine Lehramtsausbildung in Berlin fortsetzte. Sein Referendariat an dem Gabriele-von-Bülow Gymnasium beendete er erfolgreich im Winter 2017/2018 und war seitdem im Berliner Schuldienst tätig, bis er seine jetzige Stelle als Lektor an der Yonsei Universität Seoul im Sommer 2019 für den DAAD angetreten hat.

Janina Bajramovic, DAAD-Lektorin

Pusan National University, Dep. of German Language & Literature
E-Mail: JBajramovic@gmx.net
Forschungsinteressen: Linguistik, Deutsch als Fremdsprache, Kontrastivität von Erst- und Zweitsprachen

Mehr

Janina Bajramovic absolvierte ihren 2-Fach-Bachelor in Germanistik (Sprache, Literatur, Kultur und Kommunikation) und Angewandte Philosophie sowie ihren 2-Fach-Master in Philosophie und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Universität Duisburg-Essen. Während ihres Bachelorstudiums arbeitete sie als Tutorin in der Linguistik und als Studentische Hilfskraft in einem Forschungsprojekt zur Standardisierung des Deutschen in Luxemburg des 19. Jahrhunderts. Um schließlich Daten für ihre Bachelorarbeit (Kontrastivität Deutsch und Koreanisch, Phonetik) zu generieren, reiste Janina Bajramovic 2017 nach Südkorea und besuchte die Abteilung für Deutsche Pädagogik an der Hankuk University of Foreign Studies in Seoul. Im Rahmen dieses dreimonatigen Praktikums lernte sie ausführlich die methodischen und didaktischen Grundlagen des Unterrichts für Deutsch als Fremdsprache kennen und arbeitete seit ihrer Rückkehr nach Deutschland als Deutschlehrerin in Essen und Düsseldorf. Ihre Masterarbeit (2020) befasste sich ebenfalls mit dem Thema „Deutsch als Fremdsprache in Südkorea“, der Schwerpunkt liegt auf phonetische Schwierigkeiten koreanischer Deutschlernender und wie diese im Unterricht interaktiv und methodenreich angegangen werden können. Janina Bajramovic war an der Pusan National University als Lehrassistentin tätig (2021) und seit März 2022  unterstützt dieselbe Universität weiterhin als DAAD-Lektorin.

Dominik Feise, DAAD-Lektor

Keimyung University, Department of German and European Studies
Forschungsinteressen: Literaturübersetzung und Stilistik
E-mail: dominikfeise@kmu.ac.kr

 

Mehr

Dominik Feise studierte an der Philipps-Universität Marburg im Studiengang Lehramt an Gymnasien die Fächer Geschichte und Evangelische Religion. Nach dem ersten Staatsexamen wechselte er an die Freie Universität Berlin und absolvierte dort einen Bachelor in Lateinische Philologie und Koreastudien. Anschließend erhielt er ein Stipendium für eine Ausbildung zum Literaturübersetzer am Literature Translation Institute of Korea in Seoul, wo er sich intensiv mit koreanischer und deutscher Literatur, ihrer Übersetzung sowie mit der Stilistik der deutschen Sprache beschäftigte. Seit dieser Zeit arbeitet er als freiberuflicher Übersetzer mit der Sprachkombination Koreanisch-Deutsch. Zuletzt war er im Rahmen des Bosch-Lektorenprogramms an der Fremdsprachenuniversität Sichuan in Chongqing tätig und danach als Bibliothekar in der Ostasienabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin. Seit März 2022 ist er DAAD-Lektor am Department of German and European Studies an der Keimyung University in Daegu.