Jan-Philipp Holzapfel, DAAD-Verbindungslektor

Ewha Woman's University, Department of German Language & Literature
Forschungsinteressen: Literatur und Medien um 1900, Audioarchive
E-Mail: holzapfel@ewha.ac.kr

Mehr

Jan-Philipp Holzapfel studierte Germanistik, Skandinavistik und Anglistik in Freiburg, Durham (GB) und Göteborg. Während des Studiums absolvierte er DaF-Praktika am Goethe-Institut Karachi (Pakistan) und an den Universitäten Rikkyo und Gakushuin in Tokio. Er verbrachte ein Jahr als Fremdsprachenassistent in Schweden und ein Semester als Lehrbeauftragter an der Deutschen Abteilung der Universität Island in Reykjavik. Von 2009 bis 2013 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Skandinavischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg tätig, davon ab 2010 im DFG-Forschungsprojekt "Literarische Praktiken in Skandinavien um 1900". Er arbeitet seitdem an einer Dissertation über Literatur auf frühen Tonträgern. Als DAAD-Verbindungslektor betreut er seit Herbst 2013 die deutschen Dozentinnen und Dozenten der Germanistik an koreanischen Hochschulen. Er selbst unterrichtet an der Ewha Woman's University in Seoul.

Steffen Hannig, DAAD-Lektor

Keimyung University, Department of German Literature & Language
Forschungsinteressen: Neuere deutsche Literatur, Linguistik und Religionswissenschaft
E-Mail: steffen-hannig@web.de

Mehr

Steffen Hannig studierte Neuere Deutsche Literatur, Linguistik und Religionswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Seine Dissertation zum Thema "Dionysos im Expressionismus. Transformationen des antiken Gottes bei Kafka, Heym und Werfel" steht kurz vor dem Abschluss. Von 2008 bis 2011 war er Stipendiat der Elsa-Neumann-Stiftung (NaFöG) der Berliner Hochschulen. 2012 erwarb er drei Lehrzertifikate für Deutsch als Fremdsprache (International House, EUROLTA und ESL Prolog). Zu seinen Forschungsinteressen gehören Franz Kafka, Literatur des Expressionismus, Literatur und Psychoanalyse, Nietzsche und Literatur, Schopenhauer und Literatur, Literatur und Religion sowie Transformationen der Antike. Seit März 2013 ist er als DAAD-Lektor am Department of German Language and Literature der Keimyung Universität in Daegu tätig.

Tim Hirschberg, DAAD Lektor

Busan National University, Department of German Language & Literature
Forschungsinteressen: Linguistik, Schnittstelle Semantik-Pragmatik, Einbettungsphänomene und Parenthesen
E-mail: hirschberg.privat@gmail.com

Mehr

Tim Hirschberg studierte Germanistik, Skandinavistik und Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Åbo Akademi in Finnland, wo er DaF- Konversationskurse unterrichtete. Nach dem Studium arbeitete er in der Forschung und Lehre an den Lehrstühlen für Phonologie und formale Semantik der Goethe-Universität. Von 2014 bis Ende 2016 war er am Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft (heute: Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft) in Berlin beschäftigt. Seit März 2017 ist er als DAAD-Lektor am Department of German Language and Literature der Busan National University tätig.

Dr. Judith-Janna Märtens, DAAD Fachlektorin für Jura

Korea University, Sejong Campus, College of Public Policy – Division of Public Administration
Professorin für Deutsches Recht, insbesondere Verfassungsrecht und Verwaltungsrecht, Europarecht; Jura in interdisziplinären Kontexten Forschungsinteressen: Staats- und Verfassungsrecht, insbesondere Grundrechte; Persönlichkeitsschutz; Verwaltungsrecht; Rechtsvergleichung
E-Mail: jmaertenskorea.ac.kr

Mehr

Judith Janna Märtens studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin und an der Westminster University in London. Im Anschluss war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Staats- und Verfassungsrecht an der Universität Bremen tätig. Ihre Promotion mit dem Titel „Die Vielfalt des Persönlichkeitsschutzes“ wurde mit dem Bremer Promotionspreis für die beste juristische Doktorarbeit 2013/2014 ausgezeichnet. Das juristische Referendariat absolvierte Frau Märtens unter anderem beim Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages und beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Ihr zweites juristisches Staatsexamen legte sie beim Kammergericht in Berlin ab. Seit September 2016 ist Frau Märtens als Professorin und Fachlektorin für Jura an der Korea University tätig.

 

Till Simon, DAAD-Lektor

Seoul National University, Department of German Language and Literature
Forschungsinteressen: Neuere Deutsche Literatur, Deutsch als Fremdsprache
E-Mail: tsimon@snu.ac.kr

Mehr

Till Simon studierte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Germanistik, Anglistik, Philosophie und Psychologie. Er arbeitete bereits 2008 bis 2010 als DAAD-Sprachassistent und Dozent an der Busan National University und für das Goethe-Institut Korea. Zwischen 2010 und 2015 erwarb er ein Lehrzertifikat des Goethe-Instituts und das Erste Staatsexamen für das Gymnasiale Lehramt. Zudem arbeitete er an den Sprachenzentren der RWTH Aachen und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zu seinen Interessen gehören deutsche und englische Literatur und Philosophie. Seit März 2017 ist er als DAAD-Lektor am Department of German Language and Literature an der Seoul National University tätig.

Josy-Ann Lätsch, DAAD-Sprachassistentin

Busan National University, Dep. of German Language & Literature
Forschungsinteressen: Sprachen lernen online, Sprachtandems, Materialentwicklung
E-Mail: josyann.laetsch@gmail.com

Mehr

Josy-Ann Lätsch studierte Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Anglistik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der University of Nottingham, Großbritannien. Sowohl in Nottingham als auch in Bangkok, Thailand, absolvierte sie Praktika im Bereich Deutsch als Fremdsprache und unterrichtete Konversationskurse. 2016/2017 war sie als wissenschaftliche Hilfskraft im EU-Projekt L3TASK (einem Projekt zum Lernen von Drittsprachen im Online-Tandem via Skype) tätig und verfasste daraufhin ihre Masterarbeit zum Thema "Sprachen lernen online - aufgabenunterstützte Interaktion in mehrsprachigen Tandems", in der sie sich mit dem Aufgabenbegriff im Kontext der Online-Tandems beschäftigte. Nach ihrem Abschluss arbeitete Frau Lätsch als Online-DaF-Lehrerin, bevor sie im März 2018 ihre Position als DAAD-Sprachassistentin am Department of German Language and Literature der Busan National University antrat.