Beschreibung des Programms

Die Herzog August Bibliothek vergibt jährlich Kurzzeitstipendien, die einem größeren Kreis von Personen aller Qualifikationsstufen (promoviert bis hin zu emeritiert) Aufenthalte an der Bibliothek erlauben, die dem intensiven Quellenstudium dienen. Die Stipendien können für Zeiträume von mindestens 1 bis maximal 3 Monaten beantragt werden. Das monatliche Stipendium beträgt 1.800 Euro, ein kleiner Zuschuss zu den Reisekosten (zwischen 150 Euro und maximal 650 Euro je nach Ländergruppe) wird gewährt.
Die Sammlung der Bücher und Handschriften Herzog Augusts des Jüngeren bildet neben einer Vielzahl anderer Sammlungen den Kern der Wolfenbütteler Forschungsbibliothek. Als Teil der internationalen Mittelalter- und Frühneuzeitforschung werden die Bestände kontinuierlich erweitert.

Zielgruppe

Promovierte (bis hin zu emeritierte) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller historisch ausgerichteten Disziplinen aus dem In- und Ausland, die Forschungsvorhaben durchführen, die unmittelbar mit den historischen Beständen der Bibliothek zusammenhängen

Akademische Voraussetzungen

Promotion oder eine vergleichbare wissenschaftliche Leistung

Laufzeit

1 bis 3 Monate

Stipendienleistung

Das monatliche Stipendium beträgt 1.800 Euro, ein kleiner Zuschuss zu den Reisekosten (zwischen 150 Euro und maximal 650 Euro je nach Ländergruppe) wird gewährt.

Formalia

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es hier.

Wählen Sie bitte Ihren Status und Ihr Herkunftsland, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status und/oder Herkunftsland nicht in diesen Listen?Sollte Ihr Status und/oder Herkunftsland nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste Ihren Status und Ihr Herkunftsland.