DAAD-Alumni-Vereine Korea

Home

Verbandsrepräsentanten

 

DAAD-Alumniverbandsrepräsentanten

       
 

Prof. Dr. iur. Ji Soon Park (Generalsekretär)

   

Korea Universität, School of Law

Forschungsbereiche: Arbeitsrecht, Sozialrecht
E-mail: jis-park@hanmail.net
Tel: +82 (02) 3290 2875 (dir), M.P.: +82 10 6807 9419
Fax: +82 (02) 3290 5847

Prof. Dr. Ji Soon Park studierte Rechtswissenschaft an der Korea Universität in Seoul. Von 1997 bis 2004 machte er das Promotionsstudium an der Universität Augsburg in Deutschland. In den Jahren 2006 und 2007 war er an der Sungkyunkwan Universtät als Research Professor tätig. Seit 2007 lehrt er an der Korea Universität.

       
 

Till Simon, DAAD Lektor (Generalsekretär)

   

Seoul National University, Department of German Language and Literature

Forschungsinteressen: Neuere deutsche Literatur, Deutsch als Fremdsprache
E-Mail: tsimon(at)snu.ac.kr

Till Simon studierte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Germanistik, Anglistik, Philosophie und Psychologie. Er arbeitete schon 2008 bis 2010 als DAAD-Sprachassistent und Dozent an der Pusan National University und für das Goethe-Institut Korea. Zwischen 2010 und 2015 erwarb er ein Lehrzertifikat des Goethe-Instituts und das 1. Staatsexamen für das gymnasiale Lehramt. Zudem arbeitete er an den Sprachenzentren der RWTH Aachen und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zu seinen Interessen gehören deutsche und englische Literatur und Philosophie. Seit März 2017 ist er als DAAD-Lektor am Department of German Language and Literature an der Seoul National University tätig.

       
 

DAAD Research Ambassador

       
 

Prof. Dr. Yun-Young Choi 

   

Seoul National University

Forschungsinteressen: Deutscher Realismus, Kulturwissenschaften, Migrationsliteratur
E-Mail: melusine@snu.ac.kr
Tel: +82 (02) 880 6137 (dir)
Fax: +82 (02) 872 1467

Prof. Dr. Yun-Young Choi ist Germanistikprofessorin an der Seoul National University. Sie hat Germanistik, Soziologie und Computerlinguistik an der Universitat Bonn studiert und mit der Dissertation über den deutschen Realimus promoviert. Seit ihrer Heimkehr publizierte sie zahlreiche Aufsätze und Bücher über Migrationsliteratur und deutsche Minoritätsliteratur. Monographien hat sie über Kafka, Mirok Li und Migrationsliteratur geschrieben. Sie war Vizedekanin der Philosophischen Fakultät der SNU, Generalsekretärin des koreanischen DAAD-Alumnivereins und Vizepräsidentin des koreanischen Humboltclubs.

       
 

Dr.-Ing. Professor Emeritus Won Hi Hong 

   

KAIST, Dept. Chemical & Biomolecular Engineering

Forschungsinteressen: Trennungstechnik und Trennprozessen, Stoffaustausch
E-Mail: whhong@kaist.ac.kr
Tel: +82 (042) 350 3919, M.P.: +82 10 5452 3919
Fax: +82 (042) 350 3910

Dr. Won Hi Hong studierte Astronomie und Meteorologie an der Seoul National University mit BS Abschluss, diplomiert und promoviert in Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Berlin. Von 1980 bis 1983, arbeitet er als ein Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin und danach als Senior Researcher am KAIST im Jahre 1984, bevor er als Assistant Professor am KAIST anfing. Er erhielt einige Ehrungskunden für exzellente Forschungsaktivität vom Korean Institute of Chemical Engineers, der Korean Society of Clean Technology und des MOTIE. Er ist Mitglied von KIChE, KSCT, SSPEJ.

       
 

Prof. Dr. Hyung Jun Kim 

   

Yonsei College of Dentistry, Fachbereich Kiefer- und Gesichtschirurgie

Forschungsinteressen: Mechanismen der Hart- und Weichgeweberegeneration mit Tissue Engineering , 3D Bioprinting, Medizinprodukte fur klinische Studien
E-Mail: kimoms@yuhs.ac
Tel: +82 (02) 2228 3132
Fax: +82 (02) 2227 7825

Prof. Dr. Hyung Jun Kim hat am College of Dentistry der Yonsei-Universität Zahnmedizin und an der Graduate School of Dentistry der Yonsei-Universität Kiefer- und Gesichtschirurgie studiert. Von 1991 bis 1994 hat er am Fachbereich für Kiefer- und Gesichtschirurgie am Zahnklinikum der Yonsei-Universität seinen professionellen Abschluss gemacht und von 1995 bis 1996 dort als klinische Lehrkraft gearbeitet. Von 1997 bis 1999 hat er als DAAD-Stipendiat am zahnmedizinischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie studiert, an der Universitätsklinik und in der Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie als Gastwissenschaftler gearbeitet und arbeitet seit dem Jahre 2000 am Yonsei University College of Dentistry. Von Februar 2006 bis Januar 2007 forschte er als Gastprofessor am LMU Institut für Chirurgische Forschung, sowie von Juni 2008 am College of Dentistry, Fachbereich Oralchirurgie der Tokyo-Universität, und im Oktober 2013 an der School of Medicine der Technischen Universität München. Seit Septemer 2012 ist er Vorsitzender des Fachbereichs Kiefer- und Gesichtschirurgie des Yonsei University College of Dentistry, sowie führender Leiter der Kiefer- und Gesichtschirurgie der Zahnklinik der Yonsei-Universität.

       
 

Prof. Dr. In Mo Jeong 

   

Pusan National University,Abteilung für Deutsch auf Lehramt

Forschungsbereich: Deutsche Literatur, Deutsche Gegenwartsliteratur mit Schwerpunkt auf Prosa, Didaktik der deutschen Literatur
E-Mail: jim@pusan.ac.kr
Tel: +82 (051) 510 2623

Dr. In Mo Jeong ist Professor für Deutsch auf Lehramt der pädagigischen Fakultät an der Pusan National University und hat dort gegenwärtig das Dekanat der pädagogischen Fakultät inne. Er studierte Deutsch auf Lehramt an der Pusan National University und promovierte an der Sogang University in Seoul über Heinrich Böll. Er veröffentlichte zahlreiche Aufsätze und Bücher über deutsche Gegenwartsliteratur. Vor allem beschäftigte er sich intensiv mit Schriftstellern wie Heinrich Böll und Monika Maron u.a. Zurzeit hält er an der Pusan National University Lehrveranstaltungen vorwiegend über die Kultur deutschsprachiger Länder und die deutsche Literaturwissenschaft ab.
Als Stipendiat des DAAD hatte er 2002 an der Universität zu Köln einen Forschungsaufenthalt. Er forschte auch an der Universität Karlsruhe sowie an der Humboldt-Universität zu Berlin als Gastprofessor. Von 2007 bis 2011 war er Präsident der koreanischen Heinrich -Böll-Gesellschaft. Er engagiert sich aktiv für den regen akademischen Austausch zwischen Korea und Deutschland.

       
 

Prof. Dr. Jin-Woo Lee 

     

POSTECH, Geistes- und Sozialwissenschaften

Forschungsbereiche: Politische Philosophie, Ethik, Postmoderne
E-mail: jinwoolee@postech.ac.kr
Tel: +82 (054) 279 2021 (dir), M.P.: +82 10 6333 0005
Fax: +82 (054) 279 3699

Prof. Dr. Jin-Woo Lee ist 1956 geboren und studierte Philosophie, Germanistik, Soziologie und Politische Wissenschaft in Seoul und Augsburg. Promotion in Augsburg 1988. Von 1989 bis 2010 war er Professor für Philosophie an der Keimyung University in Daegu/Korea und von 2004 bis 2008 im Dienst des Universitätspräsidenten. Seit 2010 lehrt er Philosophie an der Pohang University of Science and Technology(POSTECH). Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Ethik, der Politischen Philosophie, und der Postmoderne. Er ist Vorsitzender der koreanischen Nietzschegesellschaft und Herausgeber der koreanischen Übersezung der kritischen Gesamtausgabe von Friedrich Nietzsche(KGW) gewesen. Auch als Stellvertreter des ADeKo(Allumni-Netzwerk Deutschland) ist er tätig gewesen. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Themen der Ethik, Sozialphilosophie und Postmoderne sowie viele koreanischen Übersetzungen von Hans Jonas, Jürgen Habermas und Hannah Arendt.

       
 

Prof. Dr. Sang-Ho Kim 

   

GIST, Liberral Arts and Sciences Geistes- und Sozialwissenschaften

Forschungsbereiche: Sozialpolitik, Wohlfahrtfinanzierung, Rentenpolitik
E-mail: socialpolicy@gist.ac.kr
Tel: +82 (044) 287 8102(dir), M.P.:+82 10 3234 7428
Fax: +82 (044) 287 8051

Prof. Dr. Sang-Ho Kim studierte Volkswirtschaftslehre an der Uni Erlangen-Nürnberg von 1985 bis 1989 und promovierte mit dem Thema ‘Sozialversicherungskapital und das Sparen der privaten Haushalte in der Bundesrepublik Deutschland von 1962 bis 1988’ im Jahr 1992.
Von 1995 bis 2013 war er Professor für Volkswirtschaftslehre an der Kwandong University in Kangreung/Korea. Von 2013 bis 2015 lehrte er Volkswirtschaftslehre an der Gwangju Institute of Science and Technology (GIST). Seit 2015 dient er als Präsident von Korea Institute for Health and Social Affairs (KIHASA), das dem Prime Minister Amt gehört. Er war Vorsitzender der koreanischen Gesellschaft für Sozialpolitik and Herausgeber der Zeitschrift für Sozialpolitik. Er ist Mitglied von Social Security Committee und Presidential Committee on Aging Society and Population Policy.